Staffelstabübergabe der Rock ‘n‘ Roll

Es ist inzwischen Tradition den Nachfolgern ein paar Tipps zu geben. Hier sind unsere:

„Zuspieler warnt vor dem Diktiergerät“ war vor zehn Jahren die Überschrift eines Artikels dieser Zeitschrift, welche auch damals von Schülern des Elisabeth-Gymnasiums Halle gestaltet wurde. Seitdem hat sich wahrscheinlich einiges geändert, was das Erstellen einer solchen Zeitung angeht. Vor allem haben wir natürlich statt eines Diktiergeräts einfach unser Smartphone benutzt, um das Ganze zu dokumentieren. Doch trotzdem wird sich manches eben niemals ändern. Hinter einer solchen Zeitschrift steckt eine Menge Arbeit. Deswegen ist ein Beitrag den Tipps an die nächsten Nachwuchsjournalisten gewidmet Auch wir haben uns bemüht, ein paar sinnvolle Dinge zu notieren.
Zu allererst gilt: Je mehr Leute aktiv bei der Dokumentation und beim Schreiben, sowie dem Gestalten dabei sind, desto besser. Schließlich existiert der Spruch: „Viele Hände
schnelles Ende“ nicht umsonst.
Außerdem bietet die Zeitung, die ihr jetzt in der Hand haltet, vielleicht eine grobe
Grundlage, ist aber auf keinen Fall eine Vorgabe. Klar müssen bestimmte Dinge beachtet werde, aber am besten ist es jedoch, wenn ihr selbst eure Ideen einbringt. Haltet euch nicht zurück! Auch nicht, was das Fotografieren angeht. Im Nachhinein kann man die vielen Fotos immer noch sortieren, aber wirklich schade ist es, wenn wichtige Momente nicht mit Bildern unterlegt werden können.
Auch, was damals mit der Warnung vor dem Diktiergerät gemeint war, können wir bestätigen. Probiert nicht alle Gespräche mitzuschneiden, sondern sammelt eure persönlichen Eindrücke. Also Augen und Ohren auf, es gibt mehr als genug zu berichten. Ihr seid diejenigen, die mit den Leuten reden wollen und sie interviewen. Deswegen
sollte man selbst nicht so wirken, als hätte man keine Lust. Immer schön lächeln und winken. Ansonst gilt: Habt wirklich euren Spaß an dem Ganzen und probiert, den weiterzugeben.

 

Magdalena Tanneberger

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: